Foto Gemeinde Garstedt
Guten Abend und Willkommen in der Gemeinde Garstedt

Gefälschte Email-Adressen

Computer-Wurm W32.Novarg.A@mm alias MyDoom oder Mimail.R fälscht Email-Adressen

29.01.2004 / J. Hoops
Der aktuell im Umlauf befindliche Computer-Wurm W32.Novarg.A@mm alias MyDoom oder Mimail.R macht eines erneut deutlich: Auch bei E-Mails von vermeintlich bekannten bzw. vertrauenswürdigen Absendern sollten Sie prüfen, ob der Text der Nachricht zum Absender passt und welche Anlagen mit verschickt werden.

Denn W32.Novarg.A@mm benutzt gefälschte E-Mail-Absenderadressen und versendet sich selbst als E-Mail mit schadhaftem Dateianhang. Durch Ausführen des Anhangs wird der Wurm auf dem eigenen Rechner installiert und verbreitet sich von hier aus weiter. Er durchsucht hierzu die Dateien auf dem befallenen Rechner nach E-Mail-Adressen. An diese Adressen verschickt er sich weiter. Um den tatsächlichen Absender zu verschleiern, wird als Absenderadresse auch eine auf dem Rechner gefundene E-Mail-Adresse eingesetzt.

Ob Ihre E-Mail-Adresse als Absenderadresse eingesetzt wurde, merken Sie an den automatisch generierten Rückmeldungen. Erhalten Sie diese von Adressen, die Sie selbst nie angeschrieben haben, wurde möglicherweise Ihre Adresse missbraucht. Dann können Sie nur eines machen: Ignorieren und löschen! Schützen können Sie sich gegen den Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse derzeit leider nur bedingt.

Doch wo findet der Wurm eigentlich die E-Mail-Adressen? Sie befinden sich hauptsächlich in den Adressbüchern der E-Mail-Clients, aber auch in HTML-Seiten, die von dem Rechner aufgerufen wurden. Viele Browser speichern einmal angezeigte Internetseiten für eine gewisse Zeit auf dem Rechner ab.
Falls auf den abgespeicherten Internetseiten eine E-Mail-Adresse angezeigt wird, kann diese vom Wurm missbraucht werden.

Dies erklärt auch, warum häufig größere Unternehmen mit eigenem Internetangebot betroffen sind. Mit deren E-Mail-Adressen werden E-Mails besonders oft gefälscht. Wenn der Empfänger der E-Mail nicht weiß, dass die Absenderadresse gefälscht ist, kann der Eindruck entstehen, das Unternehmen verbreite Schadprogramme. Betroffene können nur versuchen, bei Nachfragen den Sachverhalt zu erklären.

Das BSI empfiehlt allgemein, den Versand und den Empfang von ausführbaren Programmen (Extend .COM, .EXE, .BAT, ...) oder anderer Dateien, die Programmcode enthalten können (Extend .DO*; XL*, PPT, VBS...) vorher telefonisch abzustimmen. Dadurch können Sie sichergehen, dass die Datei vom angegebenen Absender geschickt und nicht von einem Schadprogramm verbreitet wird.

Top
Mittwoch, 20.11.2019 - 21:53 Uhr
Top Stichwortsuche in den Artikeln
Stichwortsuche in den Artikeln:

Logo Naturpark Lüneburger Heide

Top Termine
Veranstaltungstermine
der nächsten 30 Tage

22.11.2019
Jahreshauptversammlung
TV Garstedt
Clubhaus

29.11.2019 19:30 Uhr
Königstafel aufhängen
Schützenverein
Schützenhaus

30.11.2019 10:00 Uhr
Eichhofreinigung
Eichhofteam
alle Wulfsener

01.12.2019 12:00 Uhr
Adventsfeier – SoVD
SoVD
Gasthof Große

04.12.2019 15:00 Uhr
Adventsfeier für Senioren
Gemeinde Garstedt
und DRK

19.12.2019 19:30 Uhr
Gemeinderatzssitzung
Gemeinde Garstedt
Schützenhaus

Die nächsten 3 Mülltermine

22.11.2019
Bullet Biotonne Biotonne

29.11.2019
Bullet Hausmüll Hausmüll

05.12.2019
Bullet Gelber Sack Gelber Sack

Alle Mülltermine
Top